Schnarchproblem – Beeinträchtigungen des Sexlebens

10
Juni
2013

Eine nicht unbedeutende Anzahl von Paaren macht das Schnarchen für ihre Eheprobleme verantwortlich. Ungefähr 10% dieser Paare haben dabei in ihrer Ehe den Punkt erreicht, an dem es kein Zurück mehr gibt – sie haben sich für eine Trennung entschieden. Die Qualität ihrer Partnerschaft, insbesondere ihr Sexleben, leidet stark unter den negativen Auswirkungen. Bedenkt man, wie groß die Beeinträchtigungen sind, sollte das Schnarchen nicht auf die leichte Schulter genommen werden.

Um den Partner nachts nicht zu stören, schläft man getrennt. Dies kann jedoch keine Dauerlösung sein. Abgesehen davon, dass sie den Schlaf des anderen stören, schlafen Schnarcher häufig selbst nicht gut. Das führt zu Erschöpfungszuständen am folgenden Tag, weil ein erholsamer Schlaf nicht möglich war. Schlafmangel führt zu physischen und emotionalen Problemen, die das partnerschaftliche Sexleben negativ beeinträchtigen. Mehr als ein von drei Paaren, bei denen einer der Partner schnarcht, haben keinen Sex mehr. Das Haupthindernis für Intimitäten unter solchen Paaren ist das Schnarchen. In einer aktuellen Studie der British Snoring & Sleep Apnoea Association (das Ausmaß des Problems lässt sich an der Tatsache erkennen, dass eine Gesellschaft zur Lösung des Problems gegründet wurde) berichteten mehr als 50% dieser Paare, dass Sex bei ihnen eine untergeordnete Rolle eingenommen hat. Ein Drittel der Paare verzichten wegen des Schnarchens ganz auf Sex und 60% wären aktiver, wenn es eine Lösung für das Schnarchen gäbe.

Eine der befragten Personen nannte für häufigeren Sex bei Wegfall des Schnarchproblems auch logische Gründe: Seiner Meinung nach wären die Chancen für Sex größer, wenn das Paar zur gleichen Zeit zu Bett ginge, aber im Normalfall würde einer der Partner früher schlafen gehen, um nicht beim Einschlafen durch das Schnarchen des anderen gestört zu werden, oder schliefe lieber gleich in einem anderen Zimmer. Die medizinische Studie belegt, dass starke Schnarcher einen verminderten Sexualtrieb haben, über die Hälfte von ihnen haben Erektionsstörungen. Der Erektionsprozess ist ein Zusammenspiel des neuralen, psychologischen, Gefäß- und Hormonsystems. Funktioniert eines dieser Systeme nicht richtig, kann eine erektile Dysfunktion die Folge sein.

Stärkere Schnarcher leiden häufig unter obstruktiver Schlafapnoe (OSA). OSA kann Bluthochdruck verursachen und den Hormonspiegel verändern, was letztendlich zu einer stark verminderten sexuellen Aktivität führt.

Schläft ein Paar in unterschiedlichen Räumen, dann ist es höchste Zeit nach einer Lösung für das Problem zu suchen. Es wird viel nach geeigneten Schnarchmitteln geforscht. So gibt es einige einfache und natürliche Mittel und Methoden sowie chirurgische und medikamentöse Behandlungsmöglichkeiten, um das Schnarchen zu unterbinden. Die Asonor Nasentropfen gegen Schnarchen sind ein einfaches, preisgünstiges und wirksames Mittel, um das Schnarchen loszuwerden. Die vielfach bewährten Asonor Nasentropfen sind einfach anzuwenden und sorgen für eine schnelle Lösung Ihres Schnarchproblems.

  • 1668 View
  • Comments are closed.